Krafttraining: ein voller Erfolg (?)

Wie auch schon in der vergangenen Saison verbringe ich über den Winter relativ viel Zeit im Studio. Das Grundkonzept hat sich nicht verändert: den Körper zunächst an die Belastung gewöhnen um Verletzungen vorzubeugen, anschließend nach und nach die Gewichte steigern bis hin zu einem Maximalkrafttraining mit sehr hohen Gewichten und wenigen Wiederholungen. Was sich jedoch verändert hat ist die konkrete Ausführung der Übungen: nachdem ich im Vorjahr hauptsächlich an Geräten isolierte Muskeln trainiert habe, mache ich nun fast ausschließlich Freihanteltraining: durch komplexe Ganzkörperübungen sollen zum einen mehr Muskelgruppen gleichzeitig trainiert werden, andererseits trainiert man somit auch einzelne Muskeln, welche durch isolierte Übungen gar nicht angesprochen werden.
Über die Auswirkungen des Krafttrainings auf den Erfolg in den Triathlon-Disziplinen, speziell beim Radfahren, kann ich bisher wenig sagen – auch wenn ich meine, dass ich auf dem Rad inzwischen schon deutlich meinen Druck steigern konnte (dies kann aber genauso gut am Radtraining liegen), jedoch haben sich sowohl meine Kraft als auch mein Spiegelbild bereits zum positiven entwickelt. Inzwischen befinde ich mich bereits in der Maximalkraftphase, welche noch bis Anfang Januar andauert. Danach betreibe ich das Training mit den Hanteln nur noch zu Erhaltungszwecken, damit ich genügen Power fürs spezifischere Training habe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s