Die Schwimmzeiten purzeln wieder

Den Wiedereinstieg ins regelmäßige Training kann man als geglückt bezeichnen. Darum will ich versuchen, in nächster Zeit wieder regelmäßiger was zu schreiben. Heute widme ich mich dem Schwimmen:

Nachdem ich das Schwimmtraining nach der Challenge Roth zunächst stark reduziert hatte, habe ich Mitte September gleich mit einem Test über 1.000m losgelegt, um zu sehen wo ich momentan überhaupt stehe. Nach meiner Bestzeit vom Mai von 16:25 schaffte ich nun die 1.000m in 17:27. Ein Einbruch der schlimmer hätte sein können, wie ich finde. Vergangene Woche stand nun der zweite Test an. Hier brachte ich es schon wieder auf 16:47. Darum denke ich, dass ich schon bald an meiner alten Bestzeit anknüpfen kann um mich dann über den Winter weiter zu steigern. Als Ziel würde ich gerne bis Mitte Februar die 15-Minuten-Marke knacken.

Das Training ist derzeit sehr techniklastik, doch vereinzelt schwimme ich auch schnellere Intervalle. Außerdem trainiere ich einmal pro Woche die anderen Lagen (derzeit verstärkt Rücken, an Delphin traue ich mich noch nicht ganz ran), um einfach mehr Abwechslung ins Training zu bringen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s