Lanzarote, Teil 2

Der erste 3-Tages-Block ist geschafft. Nachdem ich am Sonntag ja eine „kleinere“ Tour zum Einstieg machte, ging es gestern in die Berge im Norden der Insel. Auch wenn es nur 10km mehr als am Vortag wurden, so war diese Tour bereits deutlich anstrengender als die erste, da sie einerseits mehr Höhenmeter hatte, auf der anderern Seite bin ich an diesem Tag deutlich schneller gefahren (ich war allein, Philipp ist seine eigene Runde gefahren, da er noch einen anderen Termin hatte). Abends habe ich noch eine kurze Schwimmeinheit im Pool gemacht.

Heute sollte dann als Abschluss des ersten Blocks eine „Erwachseneneinheit“ folgen 🙂 Ich hatte mir 150km vorgenommen, welche ich mit möglichst vielen Höhenmetern bewältigen wollte. Darum startete ich zunächst wieder in Richtung Norden, da ich hier nun bereits einen mehrere Kilometer langen, ordentlichen Aufstieg kannte, an welchem ich heute mehrere „Kraft-am-Berg“-Intervalle machte (10 min. hoch, wieder zurück ins Tal, das ganze von vorn,… für die Psyche ganz schön hart, immer wieder den geschafften Anstieg runterrollen 🙂 ). Anschließend gings in den Westen der Insel, wo ich den „Timanfaya National Park“, die sogenannten Feuerberge durchradelte. Zurück gings durch „Geria“, ein Weinanbaugebiet, welches ich schon von meinen Touren der Vortage kannte. Am Ende zeigte der Tacho 162km bei knapp 2500 Höhenmeter.

Die Landschaft auf Lanzarote ist echt beeindruckend: alle Bilder, die unten verlinkt sind, sind heute entstanden: es ging nach Norden durch die Lavawüste, ein langer Anstieg zum Mirador del Rio, wo direkt hinter der kleinen Mauer die 500m hohe Steilküste kommt, danach fuhr ich durch die Hochebene von Haria, anschließend gings entlang der Küste durch einige Surfer-Örtchen, weiter in die Feuerberge, wo wieder Lavawüste herrscht.

Morgen ist regeneratives Training geplant, bevor ab Donnerstag der nächste 3-Tagesblock folgt. Von den 1.100km, welche ich mir für Lanzarote vorgenommen habe, sind 398 bewältigt. Ich liege also noch halbwegs im Rahmen.

Lava-Wüste im Norden der Insel

Am Mirador del Rio

Haria, im Tal der 1000 Palmen

Die Steilküste des Mirador del Rio von Süden

In den Feuerbergen

Kamel-Touren: Bin trotzdem mit dem Rad heimgefahren 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Lanzarote, Teil 2”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s