Lanzarote, Teil 1

Zwar noch etwas weiß an den Armen, aber das kann sich bei dem Wetter ja schnell ändern

So, nun melde ich mich mal mit den ersten Eindrücken: Nachdem es am Flughafen Lanzarote ein paar Reibereien gab (Radkoffer zunächst nicht auffindbar, dadurch Transfer-Bus ins Hotel verpasst), bin ich gestern Nachmittag dann inkl. Bike am Ziel angekommen. Da Philipp, mein Trainingskollege für die nächsten 10 Tage, die Vornacht bereits am Flughafen verbringen musste, schlief dieser bei meiner Ankunft tief und fest, sodass ich erstmal einen langen Lauf alleine startete. Ohne eine Karte und ohne einen Plan, wohin es gehen soll, startete ich also auf eine Runde, die ich versuchte nach Bauchgefühl so zu legen, dass sie 25km lang wird (24,5km sinds geworden). Sie führte mich zunächst durch den Ort Costa Teguise, wo wir wohnen, anschließend gings über Single Trails durch die Pampa. Weit und breit kein Leben, nichts zu hören außer den Wind. Allein durch den Stand der Sonne, fand ich irgendwann über eine Hauptstraße wieder zurück zum Hotel.

Nach einem ausgiebigen Test der lokalen Biere gestern abend, sollte es heute endlich aufs Bike gehen. 100km im Süden der Insel waren geplant. Wir hatten zunächst 50km lang Rückenwind, der Rückweg war dann logischerweise etwas anstrengender (besonders für Leute, welche gestern nicht wussten wann Schluss ist, stimmts Philipp 🙂 ). 112km sinds geworden.

Alles in allem ist es super hier. Dass es sehr windig ist wussten wir im Voraus, ansonsten ist das Wetter einfach traumhaft: sonnige 22°C, die durch den Wind sehr angenehm sind. Man kommt auch an anstrengenden Bergauf-Passagen nicht wirklich ins Schwitzen.

Das wars fürs erste, jetzt muss ich leider an den Pool, wo ich ein Date mit Philipp und einem Bier habe. Machts gut !

Advertisements

2 Kommentare zu “Lanzarote, Teil 1”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s