Schwere Bedingungen beim 2. Winterlauf

Heute fand der 2. Lauf über 10km der Göppinger Winterlaufserie statt. Schon allein durch die dicke Schneedecke, auf der gelaufen wurde, war klar, dass ich meine Zeit von 37:20 nicht verbessern kann. Außerdem war – wie ich bereits berichtet habe – mein Training in den vergangenen Wochen nicht so optimal wie noch vor dem ersten Lauf, sodass ich mir eine Zeit von 40 Minuten vorgenommen habe. Am Ende kam eine 40:33 heraus. Gemessen an den anderen Teilnehmern bin ich dennoch zufrieden, auch wenn sich meine Gesamtplatzierung von Platz 12 auf Platz 14 verschlechterte. Nun hoffe ich auf eine erfolgreiche Trainingsphase, damit ich am 13. Februar auf hoffentlich trockenem Boden eine 36:xx laufen kann.

Advertisements

4 Kommentare zu “Schwere Bedingungen beim 2. Winterlauf”

  1. Hallo Timo,

    kann das sein, dass Du auch „Marsupilami“ heißt? Wenn ja, dann habe ich endlich auch mal ein paar „Waden“ zu Deinen Beiträgen in 3athlon.de. 😉 Danke übrigens noch einmal fürs ziehen in der letzten Runde Gestern in Goeppingen. Ich war der mit dem gelb/blauen Trikot, der auf der Zielgeraden noch „ein Korn“ mehr hatte. 😉
    Verfolge übrigens Dein Projekt Roth. So was hatte ich letztes Jahr auch. Habs mit sub10 in Frankfurt abgeschlossen. War auch die erste LD und nicht die letzte. Und da möchte ich ansetzen. Wenn Du Interesse an nem Trainingsparter hast, einfach mal melden. Ich glaube wir haben ähnliches Niveau und wohnen in der gleichen Stadt.

    Sportlicher Gruß

    stefan

    PS Und wie es sich für einen Triathleten gehört, geht´s jetzt auf die Rolle.

  2. verdammt, jedes mal bedankt sich nach den göppinger läufen einer bei mir „fürs ziehen“ und macht mich auf der zielgeraden kaputt 🙂

    ist ja interessant, ich hab jetzt zwar kein gesicht mehr im gedächtnis, aber an das gelb-blaue trikot erinner ich mich. unter welchem nick bist denn auf 3athlon.de unterwegs ? oder bist du ein stiller mitleser ?
    wo wohnst du denn genau ? ich wohne in stuttgart-vaihingen… wenn du nicht zufällig im die ecke wohnst wirds wohl mit training momentan schwierig, aber spätestens wenn die rennräder wieder von der rolle runter dürfen und in die freie natur ausgeführt werden, könnten wir das mal in angriff nehmen oder ?

    gruß timo/marsupilami

    1. Endspurt ist ne Sache der Veranlagung bzw. Grundschnelligkeit. Ich danke heute meinen Eltern für ein paar Jahre lang Jugendleichtathletik. 🙂

      Bei 3athlon bin ich eher der „stille Genießer“ und amüsiere mich über die selbst ernannten „Pro´s“ und Ihre vermeintlichen Tipps.

      Ich wohne in Stuttgart Nord am Killesberg, direkt vorm Kräherwald. Das wäre bzgl. Training gar nicht so weit von einander entfernt. Ich gehe z.B. jeden Sonntag Morgen meine lange Einheit Laufen um die Bärenseeen machen. Radeln gehe ich mit dem bike auch meistens in die Richtung und Rad fahren entweder so Richtung Weilderstadt, Weissach oder das Remstal rauf und runter. Schwimmen gehe ich z.B. Samstags nach Sindelfingen.
      Also, wenn Du Interesse hast z.B. mal zusammen zu laufen oder schwimmen zu gehen, meine email hast Du.
      Würd mich freuen, denn vom alleine trainieren ist noch keiner besser geworden und geteiltest Leid ist halbes Leid. 😉 Vorallem beim LD-Training.

      GRUß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s